Home

Stadion
Initiatoren Photovoltaik Stadion Kontakt

 

 

SV Pasching
Geschichte

Sitzplätze: 2250 (überdacht)
Stehplätze: 1500 (überdacht)
1900 (frei)
VIP´S: 350
Adresse: SV Pasching
Waldstadion
Poststraße 38
4061 Pasching
 
Das Sportzentrum Pasching wurde von 1988 bis 1990 erbaut und am 27.05.1990 feierlich eröffnet. Nach den Erfolgen und dem Aufstieg in die Erste Division mussten im Jahre 2001 aber erneut zahlreiche bauliche Maßnahmen durchgeführt werden. Um die Qualität der Trainingsmöglichkeit zu steigern wurde zuerst ein Kunstrasenplatz der neuesten Generation angelegt. Für die Zuschauer wurden anfangs noch transportable Tribünen aufgestellt. Nach dem Aufstieg in die T-Mobile Bundesliga strebte der SV Pasching aber auch hier eine Qualitätsverbesserung an und erbaute schließlich eine Sitzplatztribüne (Nord- und Ostseite) mit Überdachung. In weiterer Folge wurde ein Gästefansektor sowie eine unüberdachte Tribüne auf der Südseite errichtet. Im Jahr 2002 bekam der FC Superfund dann auch noch eine neue Flutlichtanlage. 650 LUX sorgen seit diesem Zeitpunkt für "strahlende" Fußballabende im Paschinger Waldstadion. Ein weiterer Aus- beziehungsweise Umbau ist bereits geplant. Der SV Pasching verfügt aber ab jetzt schon über eines der modernsten und perfektesten Anlagen in Österreich.

Zugriffszähler

Home ] SV Pasching ] Geschichte ]

Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: office[at]uwek.at
Copyright © 2003 uwe kroiss
Stand: 17. Februar 2009